Tagesimpuls für den 10.10.2014

Findest Du Dich eher darin wieder, dass Du zwar sehr gerne annimmst aber mit dem Geben eher sparsam umgehst? Warum? Ist es für Dich selbstverständlich anzunehmen ohne zu geben? Annehmen zu können ist sehr schön. Das kann nicht jeder. Aber vergiss nicht, dass es im Leben immer eine Harmonie geben sollte. Das annehmen und geben sollte möglichst ausgeglichen sein. Wenn Du auf Dauer überwiegend nimmst aber wenig bereit bist, zu geben, kann Dich das auf eine Art arm machen. Wenn Du mit Freude aus dem Herzen gibst machst Du auch Dir selbst damit eine Freude. Du beschenkst Dich und die andere Person zugleich. Es ist so schön, die Freude zu erleben, die jemand empfindest, der beschenkt wird.
Viele haben auch das Problem damit, dass sie glauben, nichts geben zu können, weil sie vielleicht selbst nicht viel haben. Dazu kann ich Dir sagen, dass jeder unheimlich viel geben kann. Sei es Zeit, Freundlichkeit, seine Talente, Hilfe, Unterstützung, ein offenes Ohr, Liebe, Wissen, Weisheit… Dies sind nur ein paar Beispiele. Und jeder besitzt etwas, was ihn einzigartig macht und das er mit anderen teilen kann. Das bereitet Dir selbst ebenso Freude, wie der anderen Person, welcher Du damit eine Freude machen möchtest.

IMG_0908.JPG


Dieser Beitrag wurde am 9. Oktober 2014, in Allgemein veröffentlicht und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.