Tagesimpuls für den 23.07.2014

Heute möchte ich nochmal an das gestrige Thema der inneren Gelassenheit anknüpfen. Es ist einfach wichtig, dass Du für Dich die innere Ruhe findest und darin bleibst. Denn aus ihr entsteht eine gesunde, leichte, fröhliche Zukunft. Ich habe gestern angemerkt, dass Rituale, Mediationen, Gebete, Spaziergänge und Gespräche sehr hilfreich sind. Und das stimmt auch. Aber es gibt noch etwas, was Du Dir angewöhnen solltest. Höre auf zu kämpfen. Es ist der absurdeste Kampf, den Du führen kannst, den Du auch immer wieder verlieren wirst. Denn Du kämpfst letztendlich gegen Dich selbst. Und das mach keinen Sinn, ist weder gesund noch förderlich. Wenn Du in Konfliktsituationen verstrickt bist heißt das, dass Du da noch eine Lernaufgabe zu meistern hast. Wenn Du dagegen ankämpfst, wird die Lernaufgabe nicht weggehen. Deine innere Verweigerungshaltung wird sie dagegen noch massiver und kraftvoller machen. Deine Energie, welche Du in den Kampf gibst, gibst Du damit automatisch dem Konflikt, der dann noch größer, massiver und stärker wird. Du kannst dieses Spiel dann weiterspielen, bis Du irgendwann total erschöpft und ausgebrannt am Boden liegst, in Selbstmitleid zerfließt und nicht mehr in der Lage bist, Hilfe anzunehmen. Soweit muss es nicht kommen, oder? Also höre auf zu kämpfen. Wehre dich nicht dagegen, sondern akzeptiere die Konfliktsituationen in Deinem Leben. Nimm die Herausforderung an. Sehe sie als das an was sie ist: Eine Chance zu wachsen, zu reifen, heil zu werden.
Akzeptieren heißt nicht resignieren oder aufgeben. Du nimmst mit Deinem Herzen diese Aufgabe an. Sage ja dazu. Spüre, dass diese Aufgabe zu Dir, zu Deinem Leben gehört. Es geschieht nichts willkürlich. Alles hat seinen Sinn. Und alles kommt zur rechten Zeit, im richtigen Augenblick. Das angenehme wie das Unanagenehme. Wobei das unangenehme letztendlich ein Geschenk für Dich ist. Denn das Geschenk ist Deine Lernerfahrungen, die Dir wieder neue angenehme Situationen beschert. Wenn alles glatt läuft, ist der Mensch bequem und nicht bereit etwas zu verändern. Leben ist aber Veränderung und kein Stillstand. Leben heißt Weiterentwicklung, vorwärtsgehen, lernen, erfahren, erkennen, bewusst werden, Eins werden. Und um in Deine Einheit zu kommen benötigst Du Herausforderungen. Und die Probleme mit welchen Du konfrontiert wirst sind nicht willkürlich. Sondern sie spiegeln Dir ganz exakt Deine noch nicht erlösten inneren Blockaden, falschen Denk- und Glaubenssätze, Deine noch nicht entwickelten und erkannten Kräfte, welche aber erkannt und entwickelt werden möchten.
Deshalb, nimm jede Lektion des Lebens an. Gehe auf sie zu, höre sie genau an, schaue sie genau an und erkenne, die für Dich darin enthaltene Lernaufgabe. Du kannst ihr sowieso nicht aus dem Weg gehen. Früher oder später steht sie wieder vor Deiner Tür, dann allerdings massiver.

20140722-213301-77581423.jpg


Dieser Beitrag wurde am 22. Juli 2014, in Allgemein veröffentlicht und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.