Tagesimpuls für den 29.05.2014

Geduld zu lernen ist wohl eine der unbeliebtesten Übungen in unserem Leben. Und immer wieder wirst Du damit konfrontiert. Geduld ist etwas, was wir Menschen am wenigsten beherrschen. Und doch ist sie eine sehr wichtige Eigenschaft, welche Dich unheimlich voranbringen kann. Auch um Deine Ziele, Pläne, Wünsche zu realisieren. Neben dem Durchhaltevermögen ist sie eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen dafür. Denn ohne Geduld auch kein Durchhaltevermögen. Aber wie lernst Du geduldig zu sein, ohne dich dazu zwingen zu müssen? Es ist eigentlich ganz einfach und auch ein natürlicher Zustand. Geduld entwickelst Du dann, wenn Du vertraust, dass das Erwünschte genau dann eintrifft, wenn es richtig für Dich ist. Geduld erfordert Vertrauen. Ohne Vertrauen keine Geduld. Geduld entwickelt sich aus tiefstem Vertrauen, dass alles was geschieht, seine Richtigkeit hat. Auch Verzögerungen, Hindernisse und Herausforderungen auf dem Weg gehören dazu. Bist Du im Vertrauen, dass diese Herausforderungen richtig und gut für dich sind auf Deinem Weg zu Deiner Wunscherfüllung, kann sich Ungeduld erst gar nicht entwickeln. Denn Du genießt auch den Weg, die Prüfungen darauf, nimmst an was kommt und entwickelst dadurch einne innere Zufriedenheit und Harmonie, dass es Dir auch gar nicht so wichtig ist, ob Du heute oder morgen an Deinem Ziel ankommst. Der Weg dahin gibt Dir so viel an Erfahrung und Entwicklungsmöglichkeiten. Der Weg dahin bereitet dich auch auf Dein Ziel vor. Oftmals sind wir eigentlich noch gar nicht in der Lage das erwünschte Ziel zu erreichen, weil noch gewisse Grundvoraussetzungen in uns selbst fehlen. Der Weg dahin bereitet Dich darauf vor. Mit Geduld und Hingabe erkennst Du diese wertvollen Geschenke als das was sie sind. Du siehst sie nicht als Hindernisse oder Rückschritte, sondern als kleine Lehrmeister auf Deinem Weg zum Ziel. Dadurch schaffst Du in Dir Stück für Stück die Voraussetzung, Deinem gewünschten Ziel auch innerlich vollkommen zu entsprechen. Und erst dann kannst Du es auch in Dein Leben ziehen, erst dann bist Du innerlich bereit und strahlst das aus, was Du erreichen möchtest. Dann ist es wirklich stimmig. Innen und Außen passen zusammen, ergeben eine Harmonie. Dies erkennst Du aber nur, wenn Du Geduld lebst. Und Geduld kannst Du nur dann leben, wenn Du im absoluten Vertrauen bist, dass alles was Dir widerfährt, Deinem Wachstum und Deiner Reife dient und letztendlich gut und wichtig für Dich ist. Dies lernst Du nicht von heute auf morgen. Es ist ein Prozess, aber er beginnt wie alles, mit einem ersten Schritt…

605542_30673459


Dieser Beitrag wurde am 29. Mai 2014, in Allgemein veröffentlicht und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.